Ich war immer bemüht, zum Beispiel in der Frage Verkauf. Zuerst muss man die Stadt verkaufen, und dann erst mein Hotel. Weil niemand kommt in mein Hotel, sondern die kommen alle in die Stadt, aus welchem Grund auch immer, und wenn die Stadt voll ist, dann habe ich eine gewisse Erwartungshaltung dass, also muss ich mich engagieren. Das hat zum Beispiel dazu geführt, dass bei einer weiteren Amerikakrise der damalige Bürgermeister Zilk, mit dem ich im Gespräch war, gesagt hat: „Na ja, was schlagst du denn vor?“ Sag ich: „Na ja, wir müssen in Amerika was machen.“ Ja, was sollen wir machen? Sängerknaben, Lipizzaner. Also, die Lipizzaner gingen nicht, aber die Sängerknaben gingen. Und daraus ist entstanden eine Kooperation zwischen Wien und Salzburg, und ich bin als Delegationsleiter in Vertretung des Hern Zilk, ganz offiziell, nach Amerika gefahren, und wir haben die Sängerknaben präsentiert.

 

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.