Also wir hatten in unserem Vertrag IHC-Standard. Also, Frühstücksbuffet ist dann über die Bühne gegangen, aber dann kommt die Geschichte mit dem sogenannten Betthupferl. Ein Betthupferl ist Schokolade auf dem Kopfkissen. Der S. schickt mir eine Nachricht, er steckt in großen Schwierigkeiten. Er ist wegen Verschwendung von Volksvermögen angeklagt. Ich sollte doch sofort zu seiner Rettung kommen, weil er geht ins Gefängnis. Also auf nach Prag. Was ist los? Betthupferl, Schokolade. Jeder Gast bekommt ein Stück Schokolade jeden Abend aufs Kopfkissen gelegt. Dafür wird nicht bezahlt, das Hotel gehört Cedok, Cedok gehört dem Staat, Verschwendung von Volksvermögen. Der zuständige Minister war der Minister für Binnenhandel. „Herr Minister für Binnenhandel, wir haben einen Vertrag, einen Geschäftsvertrag mit Cedok, der Vertrag wird nach den Prinzipien von Intercontinental geführt.“ Intercontinental hat einen Standard, das war gar nicht wahr, hätte ich produzieren lassen müssen. Ein Betthupferl auf jedes Kopfkissen legen zu lassen. Auf der ganzen Welt in 90 Hotels. Wenn Sie das nicht durchführen können, dann müssen wir den Vertrag in Frage stellen. Unsere Hotels waren in den meisten Ländern die wichtigsten Devisenbringer. Der hat drei Mal geschluckt. „Was machen wir jetzt?“ „Naja, könnte man nicht“ – er muss aufhören, weil die Beschwerde kam von den anderen tschechischen, Prager Hotels, die haben gesagt, der schenkt Schokolade, wir dürfen das nicht, das ist Verschwendung von Volksvermögen. Sage ich: „Nehmen wir einmal an, Sie überzeugen mich. Was machen wir mit dem Vorrat?“ Der hat ja ich weiß nicht wie viele Kilo Schokolade im Lager liegen. Wegwerfen ist Verschwendung von Volksvermögen. Also, er soll den Vorrat aufbrauchen, aber reden wir nicht mehr darüber.


Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.